© Tsekyi Thür

L.364

Eine sehr außergewöhnliche Glaslampe aus den USA, die wohl aus unterschiedlichen, ursprünglich nicht zusammen gehörenden Lampenteilen aufgebaut wurde. Als ich die Lampe (damals ohne Schirm und Glaszylinder) in eBay USA entdeckte, war es Liebe auf den ersten Blick! Eine wunderschön bemalte Glasvase auf einem fein gegossenen Sockel hat mich magisch angezogen.

Der zweifellos schönste Teil an der Lampe ist die bemalte Vase aus Milchglas. Diese Vase gehört zu einer berühmt gewordenen Reihe der renommierten britischen Glasmanufaktur Thomas Webb. Diese Reihe wird „Moroccan Tapestry Design“ (= Marokkanischer Wandteppich-Design) genannt. An vier Seiten der Vase sind arabeskenhafte Motive in feiner Email-Malerei ausgeführt. Auf hellbeigem Hintergrund sind geschwungene Linien in Blau und Grün ausgeführt, die kleine Blümchen umfassen. Auf hellblauem Grund sind Blumengirlanden in Goldlinien bemalt, wobei die Goldfarbe etwas abgerieben ist. Die zwei unterschiedlichen Farbflächen sind mit schwarzen, weiß gepunkteten Rahmenlinien voneinander getrennt. Jeweils in der Mitte thront eine große, blaue Blume in ihrem oktogonalen Rahmen. Die ganze Bemalung erinnert an feine persisch-arabische Arabesken. Sicherlich ein sehr seltenes Motiv bei den herkömmlichen Petroleumlampen.

Der Rest der Lampe scheint eher aus unterschiedlichen Lampenteilen zusammengefügt worden zu sein. Die Vase passt nicht ganz exakt in den Verbinder. Das Messingbassin sowie der Zusatzbehälter in der Vase scheinen jüngeren Datums zu sein. Das Bassin komplett mit Vasenring und Deckel ist mehr rötlich-kupferfarben, die restlichen Metallteile (Sockel, Verbinder und Zusatz-Behälter) sind dagegen in normaler Messingfarbe.

Der Brenner ist der Flachbrenner "The Solar" von Edward Miller (abgebildet in 1905-Katalog). Dieser Brenner braucht einen 75 mm-Zylinder. Der einzige Zylinder mit einem 75 mm-Kragen, den ich hatte, maß imposante 357 mm in der Höhe. Ich habe diesen Zylinder auf 255 mm abgekürzt.

Die eher gedrungene, aber ziemlich breit geformte Lampe verlangte nach einer ebenso breiten Tulpe. Und tatsächlich, kurz nach dem Kauf der Lampe, bekam ich die sehr gut passende Vianne-Tulpe mit dem hellblauen Oberrand aus eBay Großbritannien. Gemeinsam mit der farblich sehr gut harmonierenden Tulpe ist diese Lampe ein außergewöhnlicher Hingucker in meiner Sammlung.

 

 

Lamp Data

Von mir ergänzt:
Glaszylinder und Tulpenschirm.

Reinigung und Reparatur:
Den Glaszylinder oben um 10 cm abgekürzt.

Lampenkörper:
Sockel aus ornamentalem, durchbrochenem Messingguss, auf 3 Füßen, Seitenlänge 18,7 cm. Verbinder zwischen Vase und Sockel aus Messingblech.
Vase aus polychrome bemaltem Milchglas aus der Reihe „Moroccan Tapestry Design“ von der britischen Glasmanufaktur Thomas Webb, fein detaillierte Arabesken in Email-Malerei, Goldlinien etwas abgerieben, Ø 200 mm. In der Vase ein Zusatzbehälter aus Messingblech.
Bassin aus blank poliertem Kupferblech, eingesteckt in der Vase, Deckel Ø 114 mm, unten gemarkt: Bradley & Hubbard Mfg. Co. Vasenring #3 USA.

Brenner:
USA#3 Solar-Flachbrenner von Edward Miller, USA. Kappe abnehmbar (Bajonett-System). Zwei Gewinden 31 und 46 mm.
Dochtrad gemarkt: The Solar E.M. & Co.
Flachdocht 40 mm.

Glaszylinder:
USA #3 Bauchzylinder mit schmalem Bauch. Höhe 255 mm, Ø unten 75 mm. Ohne Marke.
Von mir um 10 cm abgekürzt.

Schirm und Schirmhalter:
Tulpenschirm von Vianne, satiniertes Glas, oben hellblau, unten farblos, hoch-geätzte Blumen, Oberrand gewellt. Gelippter Kragen.
Höhe 167 mm, Ø unten 97 und oben 193 mm.
100 mm Kugelring für USA #3 Brenner.

Lampenmaße:
Höhe bis zum Vasenring 25,5 cm, Gesamthöhe mit Zylinder 52,4 cm.
Gesamtgewicht 2860 g.