© Tsekyi Thür

L.245

Eine alte britische Lampe, die ich mit einem selbstgemachten Kartonschirm bestückt habe. Die Entstehungsgeschichte dazu ist interessant: Ich hatte eine britische Lampe bekommen, die einen großen Flachbrenner von Young hatte. Nach meiner Recherche in Veritas-Katalogen stellte sich heraus, dass dieser Brenner der größte von 4 Victoria-Brennern von Young war. Für diesen Brenner hat man einen eigenen Zylinder mit sehr breit ausladendem, fast eckigem Bauch entworfen. Diesen Zylinder besaß ich jedoch nicht. Also ist der Brenner in die Schublade gewandert und die Lampe einen ganz anderen, berühmten Brenner bekommen (siehe L.186).

Nach einiger Zeit gelang es mir doch glücklicherweise, einen originalen Victoria-Zylinder von Young zu bekommen, und zwar in der richtigen Größe! Nachdem Brenner und Zylinder vorhanden waren, war ich auf der Suche nach einer älteren Lampe, um diese Teile verwenden zu können. Die Lampe, die ich für diese Victoria-Kombination auswählte, passt von Größe und Stil hervorragend dazu. Das Bassin ist aus transparent-farblosem Kristallglas, das oben und unten sorgfältig mit Schälschliffen handgeschnitten ist. Der Sockel ist wie üblich aus schwarz glasierter Keramik. Die Säule ist aus schlichtem, getrepptem Messingblech. Eine durch und durch altehrwürdige englische Lampe eben, vermutlich von ca. 1870-1880...

Der Zylinder mit seinem 140 mm Bauchdurchmesser würde keinen einzigen üblichen Schirm erlauben. Ich bemühe mich jedoch, jede Lampe meiner Sammlung mit einem passenden Schirm auszustatten. Daher beschloss ich, einen großen Kartonschirm zu kreieren und mit einem Halter für Kartonschirme auf den Zylinder zu setzen. Aus einer alten französischen Vorlage habe ich den Schirm vergrößert drucken lassen. Der Schirm hat ein schönes Muster aus farbigen Blumen und rosaroten Girlanden. Er ist dem Zeitgeschmack der Belle Epoque perfekt passend. Die Besonderheit sind die Blumenmuster, die in entsprechende Öffnungen eingeklebt werden. Sie sollten ursprünglich mit eingeriebenem Öl etwas transparent gemacht werden. Ich habe sie auf Folie drucken lassen. Mit farbigen Quasten habe ich den Schirm nochmal aufgewertet.

Aus ganz unterschiedlichen Teilen und mit einiger Handarbeit ist ein interessantes Lampen-Unikat entstanden, das unsere Gäste in Erstaunen setzt.

 

 

Lampendaten

Von mir ergänzt:
Brenner, Glaszylinder, Kartonschirm, Schirmhalter für Kartonschirme.

Reinigung und Reparatur:
Den Kartonschirm aus Original-Vorlage kopiert und angefertigt. Aus Metallresten eine Krone für den Kartonschirm konstruiert.

Lampenkörper:
Sockel aus schwarz glasierter Keramik, profiliert, Ø 164 mm.
Säule aus schlichtem, getrepptem Messingblech ohne Ornamentik.
Bassin aus farblos-transparentem Kristallglas, oben und unten handgeschliffen (Schälschliffe), Ø 164 mm. Bassin abnehmbar; Gewinde 21 mm.

Brenner:
15’’’ Victoria-Flachbrenner von Young, Birmingham und Glasgow.
Dochtrad gemarkt: Young's Victoria - 1 1/4 In Wick. Rückseite: dekorativ gemustert.
Flachdocht 32 mm.

Glaszylinder:
Spezieller Victoria-Zylinder mit ausladendem, eckigem Bauch. Gelippter Kragen. Wird mit einer Schraube am Brenner befestigt.
Höhe 270 mm, Ø unten 81 mm.
Gemarkt: Young's Extra Best Crystal Fireproof - Made in Prussia.

Schirm und Schirmhalter:
Selbstgemachter Kartonschirm aus alter Vorlage aus Frankreich. Farbiges Muster von Blumen und Girlanden. Drei Blumen-Felder auf transparenter Folie. Einen Ring aus Eisen innen zur Stabilisierung eingeklebt. Selbstgebaute Metallkrone oben. Zusätzliche Dekoration mit Seidenquasten.
Höhe 170 mm, Ø unten 355 mm.
Schirmhalter für Kartonschirme, feste Haltezähne, ohne verzierte Schürze, gemarkt: J.T. im Stern, Innen-Ø 72 mm.

Lampenmaße:
Höhe bis zum Vasenring 26,6 cm, Gesamthöhe mit Zylinder 56,8 cm.
Gesamtgewicht 2260 g.