© Tsekyi Thür

L.287

Eine prunkvolle, sehr herrschaftliche Lampe aus der Gründerzeit. Herstellung um 1875. Diese Lampe als Kombination von Glas-, Zinkguss- und Messingguss-Teilen existiert in einer etwas einfacheren Version komplett aus Zinkguss. Diese einfachere Version ist im Zimmermann-Katalog (London 1875) abgebildet. Die englische Firma Zimmermann hatte ihre Produktionsstätte in Hanau und bezog auch viele Lampen bzw. Lampenteile aus Deutschland.

Die Lampe ist sehr aufwändig und hochwertig konstruiert. Bis zum Vasenring besteht sie aus 37 Einzelteilen. Die Akuratesse der Gussteile, der hochwertige Schliff der Vase, die Formgebung der Henkel und die fein gerippte Messingring an der Vasenkante weisen darauf hin, dass diese Lampe sehr wohl von Wild & Wessel sein könnte. Aber die Lampe trägt absolut keine Prägung, Nummer oder Signatur, so dass die Herkunft rätselhaft bleibt.

Die Zinkguss-Teile sind mit einer schwärzlich grünen Farbe lackiert und die Vertiefungen mit hellgrüner Farbe patiniert. Dadurch entstand ein Effekt von Grünspan-Patina. Die dunkelgrüne Farbe auf den Zinkguss-Teilen war allerdings dermaßen stark verwittert, dass ich alle diese Teile sorgfältig mit der gleichen Tönung lackiert habe (Revell Schwarz 8 matt + Grün 48 matt). Anschließend habe ich die Teile mit einer Filzscheibe auf Glanz poliert.

Der mitgelieferte Stübgen-Brenner ist an sich hochwertig, jedoch nicht ganz passend zu dieser großen Lampe. Daher kam ein großer Agni-Brenner hier zum Einsatz. Und zu meinem großen Glück konnte ich auch einen gemarkten Agni-Zylinderin eBay FR ersteigern.

Ein wiederum glücklich erstandener Jugendstil-Schirm in Bienenkorb-Form vervollständigte diese Lampe. Der Schirm ist zwar stilistisch nicht sehr passend, da er ganz eindeutig aus Jugendstil-Zeit stammt und daher wohl 20-30 Jahre jünger sein dürfte als die Lampe, aber dafür von Größe und Form doch sehr wohl passend.

Diese Lampe gehört zu den hochwertigsten Glaslampen in meiner Sammlung.

 

 

Lampendaten

Von mir ergänzt:
Brenner, Glaszylinder, Glasschirm und Kugelring.

Reinigung und Reparatur:
Alle Zinkgussteile mit dunkelgrüner Farbe (Revell 8 und 48 matt) lackiert und mit Filzscheibe poliert.

Lampenkörper:
Sockel aus ornamentalem Zinkguss, dreieckig auf drei Löwentatzen, schwarzgrün bemalt und hellgrün patiniert, 3 festangebrachte Zierstücke aus Messingguss, Seitenlänge 20 cm. Zwischen Fuß und Vase 2 Messingringe und 2 auch dunkelgrün bemalte Zinkguss-Verbinder.
Vase aus dickem, lichtundurchlässigem, schwarzem Glas, facettiert geschliffen, mit 2 angeschraubten Henkeln aus Messingguss. Vasenabschluss aus Messingringen. Vase Ø 149 mm, mit Henkeln 193 mm.
Bassin aus dem gleichen, schwarzen Glas, lose eingesteckt, abnehmbar, Ø 130 mm.

Brenner:
20’’’ Agni-Brenner von Wild & Wessel, Berlin, mit Galerie-Heber, angefertigt für Robert & Vilette, Paris und Bordeaux.
Dochtrad gemarkt: Anker + R.V. Importé de Saxe. Rückseite: W&W-Kordel.
Brandrohr gemarkt: 20.
Original-Agni-Flammscheibe, gemarkt: 20 Agni.
Flachdocht 92 mm.

Glaszylinder:
20’’’ Agni-Zylinder (Kniff/Kugel-Typ). Höhe 295 mm, Ø unten 62 mm.
Gemarkt: Agni - A.N. Déposé 20''' - Cristal Recuit - Importé de Saxe.

Schirm und Schirmhalter:
Kugelschirm, Bienenkorb-Form, farbloses Glas, satiniert, hoch-geätzte Ornamentik in Jugendstil.
Höhe 190 mm, Ø unten 100 und Bauch 192 mm.
100 mm Kugelring für 20’’’ Brenner.

Lampenmaße:
Höhe bis zum Vasenring 41,9 cm, Gesamthöhe mit Zylinder 77,3 cm.
Gesamtgewicht 4640 g.