© Tsekyi Thür

L.023

Eine sehr große Standlampe aus Frankreich, komplett aus Messingteilen und mit einem fest angebrachten, runden Tisch aus grünem Onyxmarmor. Die größte Lampe meiner Sammlung! Solche Lampen mit einem Tisch in der Mitte werden in Frankreich „Guéridon“-Lampe genannt. Herstellung um 1890-1910.

Diese Lampe ist ein unerwarteter Fund in einem Antik-Markt bei uns in der Nähe. Sie stand sehr schief (wie der schiefe Turm von Pisa!), oben mit einem kleinen Blumentopf versehen, in einer Ecke mit anderen Antiquitäten. Oben fehlte alles: Bassin, Brenner, Schirm etc. waren weg. Das Verkäuferpaar erzählte mir, dass sie diesen "Blumenständer" vor etlichen Jahren in Paris bei einem Flohmarkt gekauft hatten und seitdem hatten sie ihn tatsächlich als Blumenständer benutzt! Ich musste das Paar über den vermeintlichen Blumenständer aufklären.

Wie kann man eine dermaßen prunkvolle, tolle Standlampe einfach stehen lassen, weil sie sehr schief stand und ohne alle wichtigen Bestandteile war? Ich nahm die Herausforderung an, wohl wissend, dass ich die verbogenen Standfüße aus Messingguss wieder zurechtbiegen könnte. Das Problem war das fehlende Bassin. Ich wollte viele Einhänge-Bassins probieren, bis ich das eine passende gefunden hatte. Die große Überraschung kam zu Hause, als ich den einen verwaisten Messing-Petroleumtank, der mit der Lampe L.117 gekommen war, an dieser Lampe probierte; und er passte wie extra dafür gemacht! Das nenne ich wirklich Glück…

Ich konnte die exponierte Schieflage sorgfältig korrigieren, indem ich die Füße komplett abmontiert, auf einer dicken Holzunterlage nebeneinander fest geschraubt und alle mit kräftigem ziehen, drücken, biegen auf die gleiche Ausladung und Höhe gebracht habe.

Eine dermaßen große Lampe braucht auch einen großen Schirm, der aber nirgends aufzutreiben ist. Alle probierten Schirme (auch die großen amerikanischen Kugelschirme) erwiesen sich als viel zu klein. Sehr große Rochester-Schirme sind ebenfalls Mangelware. Einige Jahre zuvor hatte ich von einem niederländischen Händler einen wenig gewölbten, sehr großen Glasschirm mit 44 cm Kragenweite gekauft. Und zu diesem Schirm hatte ich den entsprechenden Schirmreif aus mehreren unterschiedlichen Messingteilen und mit weißer Stoffbordüre selbst konstruiert. Den fehlenden Halsbereich des Schirms konnte ich mit einer Krone aus Eisenblech ergänzen. Mit dieser Kombination aus Eigenbau bekam die große Standlampe endlich einen würdigen, passenden Schirm.

Um den großen 18‘‘‘ Kosmos-Brenner von Wild & Wessel anzubringen (er kam mit dem passenden, großen Vasenring; und passte bislang auf keiner anderen Lampe) musste ich zunächst den Bajonett-Vasenring des britischen Petroleumtanks absägen und den W&W-Vasenring einkitten.

Extrem viel Arbeit für einen „Blumenständer“… Aber auf diese Lampe bin ich stolz, denn es ist mir gelungen, aus einem Blumenständer eine majestätische Standlampe zu kreieren.

 

 

Lampendaten

Von mir ergänzt:
Petroleumtank, Brenner, Glaszylinder, Glasschirm mit Stoffbehang und Schirmreif (Eigenbau).

Reinigung und Reparatur:
Schieflage komplett verbessert. Den Schirmträger aus mehreren Komponenten konstruiert. Schirmkrone gebastelt. Neuen Vasenring eingekittet.

Lampenkörper:
3 Füße aus ornamentalem, sehr barockal gestaltetem Messingguss (recht schief), Seitenlänge 52 cm. Standsäule aus kanneliertem Messingrohr. Höhe variabel. In der Mitte ein runder Tisch aus grünem Onyxmarmor, umgeben mit verzierter Messingschürze, Ø 41 cm.
Vase aus fein verziertem Messingblech, Ø 183 mm.
Ersatz-Bassin (von einer britischen Lampe) aus Messingblech ohne Verzierungen, zum Einhängen, Ø 145 mm. Bajonett-Vasenring entfernt, neuer Vasenring für 18''' Kosmos-Brenner eingekittet.

Brenner:
18’’’ Kosmos-Brenner von Wild & Wessel, Berlin. Gewinde-Größe 48,5 mm.
Dochtrad gemarkt: W&W Kosmos. Rückseite: W&W-Kordel.
Brandrohr gemarkt: Patent Breveté SGDG.
Flachdocht 93 mm.

Glaszylinder:
18’’’ Kalthoff-Zylinder. Höhe 294 mm, Ø unten 63 mm.
Gemarkt: 18 G. F. Opitz Berlin.

Schirm und Schirmhalter:
Sehr großer, wenig gewölbter Glasschirm, weißes Milchglas farblos überfangen, kein Hals, Oberrand glatt geschliffen.
Höhe 87 mm, Ø unten 440 und Bauch 455 mm.
440 mm Schirmreif für 20’’’ Brenner; komplett selbstgebaut aus einem verzierten Messingband, Messingstangen, Messingrohr und zwei Kugelringen für 20‘‘‘ Brenner.

Lampenmaße:
Gesamthöhe mit Zylinder 183 cm minimum, 217 cm maximum.
Gesamtgewicht 17,0 kg.